Medisports Network

(12.03.2018) In dieser Woche kämpfen die Damen um die Titel der NCAA College-Meister in den USA (mehr dazu: Kullmann & Öztürk starten bei wichtigster US-Collegemeisterschaft). Vom 21. bis 24. März sind dann die Männer an der Reihe. Auch einige hierzulande gut bekannte Athleten sind mit dabei.

Besonders spannend dürfte es über die 500 Yard Freistil werden. Hier geht der Österreicher WM-Finalist Felix Auböck, der mehrere Jahre lang seine Trainingsbahnen in Berlin zog, mit der schnellsten Meldezeit des Feldes ins Rennen.

Ihm direkt auf den Fersen ist ein deutscher Schwimmer: Fynn Minuth. Der Wuppertaler startete im vergangenen Jahr bei der Universiade erstmals für Deutschland und geht bei den NCAA-Titelkämpfen für die Universität von South Carolina ins Rennen.

Einer von Minuths Teamkollegen dort ist Nils Wich-Glasen. Der mehrfache Medaillengewinner bei Deutschen Meisterschaften geht über die Bruststrecken an den Start. Mit dem gebürtigen Kölner Metin Aydin (Hawaii) ist in der kommenden Woche ein weiterer Athlet mit von der Partie, der hierzulande das Schwimmerhandwerk erlernt hat.