Medisports Network

(12.02.2018) Eigentlich sollte Katinka Hosszu eine der Starschwimmerinnen beim Luxembourg Euro Meet vor drei Wochen sein. Doch in den Startlisten fehlte die Olympiasiegerin. Wie sie nun gegenüber dem ungarischen Portal M4Sport.hu erklärte, wollte sie sich einfach einmal eine kleine Auszeit vom Wettkampfgeschehen gönnen.

"In den vergangenen fünf Jahren war mein Kalender immer sehr voll und Januar sowie Februar waren gefüllt mit Wettkämpfen", so Hosszu. "Jetzt musste ich einfach mal eine Pause machen."

Zwei Monate ohne Wettkampf? Während andere Athleten manchmal ein halbes Jahr nicht ins Wettkampfbecken springen, dürfte dies für die als "Iron Lady" bekannte Vielschwimmerin fast schon einem Entzug gleichen. Kein Wunder also, dass die Pause bald ein Ende hat.

Im März wolle sie ihren nächsten Wettkampf bestreiten, so Hosszu. Wo genau, ließ sie noch offen. In der Vergangenheit war sie zu dieser Zeit des Jahres meist Stammgast bei der Golden Tour in Frankreich. Das März-Meeting der Wettkampfserie findet vom 9. bis 11. März in Sarcelles, einem Vorort von Paris, statt.

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert via PayPal: