Medisports Network

(08.01.2018) Die Schwimm-Weltmeisterin Federica Pellegrini ist Italiens Sportlerin des Jahres - zumindest wenn es nach den Redakteuren der renommierten "Gazzetta dello Sport" geht. Die mehr als 150 Journalisten der Sportzeitung wählten die Schwimm-Queen klar auf Platz eins.

Pellegrini hatte 2017 bei den Weltmeisterschaften in Budapest über die 200m Freistil Gold geholt. Dabei ließ sie keine Geringere als die Olympiasiegerin und Titelverteidigerin Katie Ledecky hinter sich.

Nachdem sie 2009 und 2011 bereits den WM-Titel über ihre Paradestrecke geholt hatte, musste sich Pellegrini 2013 und 2015 jeweils Ledecky geschlagen geben. Dass es diesmal in Budapest wieder mit Gold geklappt hatte, sorgte in ihrer italienischen Heimat für großen Jubel.

Seit den Weltmeisterschaften 2017 gibt Pellegrini nun einen Abschied auf Raten. Bei den Kurzbahn-Weltcups war sie noch einmal über die 200m Freistil im Becken, doch schon bei der Kurzbahn-EM im Dezember stand diese Distanz nicht mehr auf ihrem Programm. Auch zukünftig will sie dieses Event nicht mehr bestreiten, wie sie zum Jahreswechsel noch einmal bekräftigte.

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.

.... HTML ...