Medisports Network

(03.01.2017) Die US-Antidopingbehörde USADA hat ihre Teststatistiken für das Jahr 2017 veröffentlicht. Laut diesen war der Schwimm-Olympiasieger Nathan Adrian der am häufigsten getestet US-Athlet aller Sportarten. Insgesamt 16 Dopingtests wurden bei ihm während und außerhalb der Wettkämpfe im Jahr 2017 durchgeführt.

Direkt dahinter folgt bereits Katie Ledecky mit 15 Tests. Dabei handelt es sich lediglich um die Tests, die unter Aufsicht der USADA durchgeführt wurden. Dopingproben bei internationalen Wettkämpfen wie den Weltmeisterschaften in Budapest kommen hier noch hinzu.

Insgesamt weist der Testpool der USADA für das Jahr 2017 eine Zahl von 186 Schwimmern aus, bei denen 563 Dopingtests durchgeführt wurden.

Die Statistik der deutschen Nationalen Antidopingagentur (NADA) für das Jahr 2017 wird erst später veröffentlicht. 2016 wurden bei den Athleten des Deutschen Schwimm-Verbandes (alle Sportarten) insgesamt 926 Test durchgeführt. Nur in der Leichtathletik (2.406), bei den Fußballern (2.145) und im Radsport (1.060) waren es mehr.

Die Testzahlen der einzelnen US-Schwimmer im Jahr 2017 (5 oder mehr Dopingtests):

Anzahl der Tests  Name
16 Nathan Adrian
15 Kathleen Ledecky
10 Caeleb Dressel
10 Melissa Franklin
10 Simone Manuel
9 Mallory Comerford
9 Kevin Cordes
9 Conor J Dwyer
9 Chase Kalisz
8 Lillia King
8 Ryan S Lochte
8 Ryan Murphy
7 Cullen Jones
7 Leah Smith
7 Ashley Twichell
7 Kelsi Worrell
6 Haley Anderson
6 Michael Andrew
6 Kathleen Baker
6 Hali Flickinger
6 Matt C Grevers
6 Townley Haas
6 Breeja Larson
6 Melanie Margalis
6 Jacob Pebley
6 Cierra Runge
5 Cassidy Bayer
5 Bethany Galat
5 Andrew Gemmell
5 Rebecca Mann
5 Lia Neal
5 Blake Pieroni
5 Josh Prenot
5 Thomas Shields
5 Clark Smith
5 Olivia Smoliga
5 Hannah Stevens
5 Jordan Wilimovsky