Medisports Network

(07.12.2017) Die Berlinerin Janina Breuer hat bei den Weltmeisterschaften der paralympischen Schwimmer in Mexiko die dritte Goldmedaille für das deutsche Team geholt. Am vorletzten Wettkampftag entschied die 19-Jährige die 100m Rücken (S14) in 1:11,02 Minuten überlegen für sich. Sie hatte fast vier Sekunden Vorsprung auf den Rest des Feldes.

Kleiner Wermutstropfen für das deutsche Team: Nach Elena Krawzow, die gesundheitsbedingt keinen Start bei der WM absolvieren wird, musste auch Denise Grahl ihren für gestern geplanten Einsatz wegen eines Infekts absagen. Grahl hatte in den vergangenen Tagen insgesamt drei Silbermedaillen geholt.

Das deutsche Team hat nach fünf von sechs Wettkampftagen somit elf Medaillen auf dem Konto. Neben Breuer hatte auch Maike Naomi Schnittger mit Siegen über die 50 und 100m Freistil ihre ersten Weltmeistertitel feiern dürfen.

Links zum Thema:

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert via PayPal: