Medisports Network

(06.12.2017) Nachdem es die Meldelisten der Kurzbahn-EM 2017 gestern bereits angedeutet haben, bestätigte der Deutsche Schwimm-Verband nun offiziell in einer Pressemitteilung: 16 DSV-Athleten werden bei den vom 13. bis 17. Dezember stattfindenden Titelkämpfen in Dänemark mit dabei sein.

„Wir schicken in Kopenhagen ein schlagkräftiges Team an den Start, das hoffentlich mit vielen Finalplatzierungen und persönlichen Bestzeiten nach Hause kommen wird“, erklärt Chef-Bundestrainer Henning Lambertz. 

Neben den Schwimmern, die schon bei den Weltmeisterschaften 2017 in Budapest am Start waren und sich damit zugleich auch für die Kurzbahn-EM qualifiziert hatten, hat der Deutsche Schwimm-Verband auch einige Athleten zusätzlich für die Wettbewerbe in Kopenhagen ins Team berufen. 

Im Vergleich zum Sommer sind mit Jessica Steiger, Nadine Laemmler, Sarah Köhler, Christian Diener und Fabian Schwingenschlögl fünf Sportler neu mit dabei.

Diese 16 DSV-Athleten wurden für die Kurzbahn-EM 2017 nominiert:

Frauen (6): Franziska Hentke, Aliena Schmidtke (beide SC Magdeburg), Sarah Köhler (SG Frankfurt), Nadine Laemmler (Neckarsulmer SU), Celine Rieder (Neckarsulmer Sport-Union), Jessica Steiger (VfL Gladbeck 1921)

Männer (10): Christian Diener (Potsdamer SV), Jacob Heidtmann (Swim-Team Stadtwerke Elmshorn), Philip Heintz (SV Nikar Heidelberg), Marco Koch (DSW 1912 Darmstadt), Marius Kusch (SG Stadtwerke München), Clemens Rapp, Fabian Schwingenschlögl (beide Neckarsulmer Sport-Union), Marek Ulrich (SV Halle/Saale), Florian Wellbrock (SC Magdeburg), Damian Wierling (SG Essen)

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert via PayPal: