Medisports Network

(13.04.2014) Der Deutsche Schwimm-Verband hat Anfang des Monats die Kriterien für die Zugehörigkeit zu den DSV-Kadern in der kommenden Saison 2014/2015 veröffentlicht. Um im nächsten Jahr zu den A-Kader-Schwimmern zu zählen, müssen die deutschen Athleten bei der Schwimm-EM 2014 in Berlin mindestens unter die besten Sechs kommen.


Elf Athleten gehören derzeit den deutschen A-Kadern im Becken- bzw. Freiwasserschwimmen an. Um sich auch in der kommenden Saison einen Platz in diesem zu sichern, müssen die DSV-Athleten bei den Europameisterschaften in Berlin mindestens Platz sechs über eine olympische Strecke belegen.

Um für den B- bzw. C-Kader berufen zu werden, müssen die deutschen Schwimmer auch in diesem Jahr bestimmte Normzeiten unterbieten. Diese müssen jeweils zweimal nachgewiesen werden. Zum einen sind die Normzeiten bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin zu unterbieten. Zum anderen muss diese Leistung im Zeitraum vom 17.06. bis 28.08.2014 noch einmal wiederholt werden.

Die Gesamtgröße des DSV-Kaders (A, B und C) wurde nach dem Richtwert der Stiftung Deutsche Sporthilfe auf 129 Athleten festgelegt. Die Nominierten für die Bundeskader werden im September bestimmt und mit Wirkung zum 1. Oktober 2014 bekanntgegeben.

Folgende Normzeiten sind zu knacken, um in der Saison 2014/15 dem B-Kader angehören zu dürfen:

Frauen   Männer
00:25,23 50m Fr 00:22,25
00:55,05 100m Fr 00:49,39
01:58,93 200m Fr 01:48,37
04:12,47 400m Fr 03:50,87
08:35,99 800m Fr  
  1500m Fr 15:13,98
     
01:01,25 100m R 00:54,72
02:12,12 200m R 01:59,19
     
01:08,36 100m B 01:00,44
02:28,12 200m B 02:11,71
     
00:59,18 100m S 00:52,52
02:11,14 200m S 01:57,37
     
02:13,98 200m Lg 01:59,99
04:44,50 400m Lg 04:19,21

Links zum Thema: