Medisports Network

Der Schwimm-Wandkalender 2022 ist da! Ab sofort hier bestellbar: Schwimm-Kalender 2022

 

(22.11.2013) DSV-Star Paul Biedermann ist standesgemäß mit der Vorlaufbestzeit über die 200m Freistil in die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften 2013 gestartet. Stark präsentierten sich auch Steffen Deibler und Caroline Ruhnau, die bereits in den Vorläufen unter den Normzeiten für die Kurzbahn-EM in Dänemark blieben.


Weltrekordhalter Paul Biedermann ist souverän in die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften 2013 gestartet. Über die 200m Freistil schwamm der Titelverteidiger in 1:45,10 Minuten mit der schnellsten Zeit der Vorläufe ins Finale. Dort bekommt er unter anderem von den beiden Berlinern Robin Backhaus und Tim Wallburger Konkurrenz, die in 1:45,27 bzw. 1:45,38 Minuten ebenfalls bereits in den Bereich der EM-Norm schwammen. Diese liegt bei 1:45,00 Minuten.

Zwei Schwimmer konnten heute bereits in den Vorläufen unter den Normzeiten für die Kurzbahn-EM bleiben. Über die 50m Schmetterling schwamm Weltrekordhalter Steffen Deibler in 23,06 Sekunden die mit Abstand schnellste Zeit der Vorläufe. Damit blieb er deutlich unter der EM-Norm von 23,50 Sekunden. Auch Caroline Ruhnau konnte bereits am Vormittag ihre erste Qualifikationszeit schwimmen. In 1:06,75 Minuten war sie über die 100m Brust eine Viertelsekunde schneller als die EM-Norm.

Über die 200m Rücken der Damen lieferte Dörte Baumert in 2:07,80 Minuten die schnellste Zeit ab und lag damit drei Zehntel vor Top-Favoritin Jenny Mensing. DSV-Youngster Selina Hocke, die im Frühjahr bei der Langbahn-DM überraschend den Meistertitel holte, schaffte als Achte in 2:12,37 Minuten gerade so den Sprung in den Endlauf. Stark präsentierte sich über diese Distanz Junioren-Europameisterin Sonnele Öztürk, die in 2:08,95 Minuten einen neuen Deutschen Altersklassenrekord bei den 15-Jährigen aufstellte.

Über die 100m Freistil der Damen lieferte Paul Biedermanns Vereinskollegin Daniela Schreiber die Vorlaufbestzeit ab. In 54,11 Sekunden kam sie bis auf elf Hundertstel an die EM-Norm heran. Bei den Herren über die 100m Brust schwamm Hendrik Feldwehr in 59,38 Sekunden die Vorlaufbestzeit. Die schnellste Zeit über die 50m Schmetterling der Damen brachte am Vormittag die Berlinerin Doris Eichhorn in 26,85 Sekunden ins Wasser. Überraschend schied Dorothea Brandt hier in 28,17 Sekunden aus.

Die Vorlaufschnellsten des heutigen Wettkampftages der Kurzbahn-DM 2013:

Strecke Athlet Verein Zeit
200m Fr - m: Paul Biedermann SV Halle (Saale) 01:45,10
100m Fr - w: Daniela Schreiber SV Halle (Saale) 00:54,11
50m R - m: Christian Diener PSV Cottbus 90 00:24,34
100m Br - w: Caroline Ruhnau SG Essen 01:06,75
100m Br - m: Hendrik Feldwehr SG Essen 00:59,38
50m S - w: Doris Eichhorn Aqua Berlin 00:26,85
200m R - w: Dörte Baumert SG Regio Freiburg 02:07,80
50m S - m: Steffen Deibler Hamburger SC 00:23,06

 

Die wichtigsten Links der Kurzbahn-DM 2013 in Wuppertal: