Medisports Network

(08.03.2012) Ab morgen schwimmen die Top-Athleten des DSV in Magdeburg um die EM-Tickets. Nachdem nur wenige die Chance nutzten, sich die Qualifikation für die kontinentalen Titelkämpfe in Ungarn beim Olympischen Test-Wettkampf in London zu sichern, sind die deutschen Asse in der Elbestadt deutlich zahlreicher vertreten. Mit dabei ist unter anderem Olympiasiegerin Britta Steffen. Im Vorfeld des Meetings hagelte es jedoch verletzungsbedingte Absagen.

 

Der Weg zu den Olympischen Spielen nach London führt in diesem Jahr nicht nur über die Deutschen Meisterschaften in Berlin sondern auch die vom 21. bis 27. Mai in Debrecen (Ungarn) stattfindenden Europameisterschaften. Als Qualifikationswettkampf für die kontinentalen Titelkämpfe hat der DSV nicht nur das derzeit in London stattfindende Olympische Test-Meeting bestimmt, sondern auch den traditionellen “Pokal der Gothaer Versicherungen” in Magdeburg. Ab morgen sind hier etliche deutsche Topschwimmer am Start.

Britta Steffen und London-Starter sind mit dabei

Mit dabei sind unter anderem Britta Steffen, Olympia-Medaillengewinnerin Sarah Poewe, Kurzbahn-Europameisterin Dorothea Brandt oder auch der Dritte des Gesamt-Weltcups des vergangenen Jahres, Marco Koch. Auch die meisten der deutschen Athleten, die in den vergangenen Tagen bereits beim Olympischen Test-Wettkampf in London am Start waren, reisen direkt zum Meeting nach Magdeburg. Gemeldet sind von ihnen Steffen Deibler, Hendrik Feldwehr, Jan David Schepers, Jenny Mensing, Sina Sutter, Caroline Ruhnau, Daniela Schreiber und Lisa Vitting.

Verletzungsabsagen im Vorfeld des Wettkampfes

Nicht dabei sind von den Athleten, die in London Olympialuft schnupperten, hingegen Weltrekordhalter Paul Biedermann, Vize-Europameisterin Silke Lippok sowie Markus Deibler und Marco di Carli. Sie zählen zu den zwölf Athleten, die ohnehin über bestimmte Strecken bereits für die EM vorqualifiziert sind. Zudem hagelte es im Vorfeld des Meetings in Magdeburg zahlreiche weitere Absagen. Olympia-Medaillengewinner Helge Meeuw musst aufgrund einer Viruserkrankung auf die Teilnahme verzichten. Der WM-Dritte Christian vom Lehn hat mit Kniebeschwerden zu kämpfen. Yannick Lebherz ist nach einer Knie-OP im Dezember noch nicht wieder in Wettkampfform. Alle drei sind jedoch für die EM bereits vorqualifiziert. Dies gilt allerdings nicht für die beiden Lokalmatadoren Franziska Hentke (Muskelfaserriss im Oberschenkel) und Christian Kubusch (Rückenprobleme), die ebenfalls ihre Teilnahme absagen mussten.

Veranstaltungswebsite und EM-Normen

Die Verantstaltunswebsite mit Meldeergebnis und Live-Ticker sowie weiteren Informationen zum Wettkampf finden Sie unter:
www.gothaer-pokal.de/

Die Normzeiten für die EM in Ungarn finden Sie HIER auf swimsportnews.