Medisports Network

(19.07.2013) Startschuss zur Schwimm-WM 2013: Mit den Wettbewerben im Freiwasser beginnen morgen die Schwimmwettbewerbe bei den Weltmeisterschaften in Barcelona. Der DSV schickt ein schlagkräftiges Team an den Start. Angeführt werden die deutschen Freiwasserschwimmer von Rekord-Weltmeister Thomas Lurz, der auch in Barcelona auf Titeljagd gehen wird.


Das Warten hat ein Ende: Die ersten Wettbewerbe der Schwimm-WM in Barcelona stehen auf dem Plan und direkt zum WM-Auftakt könnte es für den Deutschen Schwimm-Verband die ersten Medaillen geben. Die ersten Titel der Schwimm-WM 2013 werden am Samstag in den 5km-Wettkämpfen im Freiwasser vergeben. Der DSV bringt dabei keinen geringeren als Titelverteidiger und Rekord-Weltmeister Thomas Lurz an den Start.

In London holte er die einzige Olympia-Medaille für die deutsche Schwimmer, in Barcelona geht er als Favorit über die 5km- und 10km-Distanzen ins Rennen. Insgesamt zehn Titel konnte er bei Weltmeisterschaften bereits gewinnen. Auch bei der WM 2013 will Lurz wieder aufs Podium. "Das Ziel ist immer, eine Medaille zu gewinnen. Ganz klar. Welche das dann wird, muss man sehen", erklärte Lurz im dpa-Interview.

Maurer und 5km-Team zählen zu den Medaillenkandidaten

...
Thomas Lurz schwimmt und schwimmt und schwimmt.... - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/sport/Thomas-Lurz-schwimmt-und-schwimmt-und-schwimmt-id26121991.html" Konkurrenz bekommt er dabei unter anderem von

Neben Lurz wird mit Angela Maurer in Barcelona eine weitere erfahrene DSV-Athletin an den Start gehen. Sie hofft vor allem über die 25km auf eine der vorderen Platzierungen. Hier startet die Mainzerin als amtierende Vize-Weltmeisterin. Eine weitere Chance auf eine DSV-Medaille winkt im Team-Wettbewerb. Das gut gemischte deutsche Freiwasser-Team sollte man hier auf der Rechnung haben. Da Überraschungen im Freiwasserschwimmen an der Tagesordnung sind, kann mit spannenden Rennen und dem ein oder anderen unerwarteten Medaillengewinner gerechnet werden. Neben Lurz und Maurer zählt auch Christian Reichert, der sich ein WM-Ticket über die 10km sichern konnte, zu den Routiniers in der Mannschaft.

DSV-Hoffnungen Muffels, Zihsler und Wunram schnuppern WM-Luft

Für jugendliche Frische sorgen drei junge DSV-Hoffnungen im Freiwasser-Team. Mit Finnia Wunram, Rob Muffels und Svenja Zihsler gehen Sportler für den DSV ins Rennen, die im vergangenen Jahr noch bei den Junioren um die Medaillen schwammen, und dies äußerst erfolgreich. Muffels und Wunram wurden 2012 Junioren-Weltmeister. Zihsler holte 2011 mehrere Titel bei Junioren-Europameisterschaften.
Als Bindeglied im Team wirkt die 25-jährige Isabelle Härle. Sie gehörte bereits in Shanghai zur deutschen WM-Mannschaft und holte damals Bronze im Team-Wettbewerb. In Barcelona wird sie über die 5km-Distanz an den Start gehen.

Das deutsche Freiwasser-Team für die Schwimm-WM in Barcelona:

Damen: Isabelle Härle (5 km), Angela Maurer (10 km, 25 km), Finnia Wunram (5 km), Svenja Zihsler (10 km)
Herren: Christian Reichert (10 km), Thomas Lurz (5 km, 10 km), Rob Muffels (5 km)

Weitere Links zur Schwimm-WM: