Medisports Network

(11.11.2017) Die Spitzentalente wirbeln weiter die Listen der Junioren-Weltrekord durcheinander. Direkt zum Auftakt des heutigen Finalabschnitts beim Weltcup-Meeting in Peking stellte die US-Amerikanische Zukunftshoffnung Michael Andrew über die 100m Lagen den ersten offiziellen Junioren-Weltrekord der Schwimm-Geschichte auf.

Die vom Weltverband FINA vorgegebene Referenzzeit (51,93) unterbot der 18-Jährige in 51,86 Sekunden um sieben Hundertstel.

Auch der Weltrekord der offenen Klasse wäre in diesem Rennen beinahe gefallen. Der Russe Vladimir Morozov kam in 50,36 Sekunden bis auf sechst Hundertstel an seine beim Meeting in Berlin geschwommene Bestmarke heran.

Ein weiterer Junioren-Weltrekord kam zudem von der Chinesin Wang Jianjiahe, die in 8:12,30 Minuten über die 800m Freistil die von ihr erst vor einem Monat in Doha aufgestellte Bestmarke um fast genau drei Sekunden unterbot. Schon am Freitag hatte die 15-Jährige über die 400m Freistil einen Junioren-Weltrekord ins Wasser gebracht.

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert via PayPal: