Medisports Network
Die swimsportnews-Berichterstattung zur Schwimm-WM 2017 wird präsentiert von Speedo
 
(25.07.2017) Beim heutigen vierten Finalabschnitt erwarten wir wieder spannende Duelle. Besonders laut dürfte es über die 200m Schmetterling werden. Gleich zwei Ungarn gehen an den Start. Laszlo Cseh und Tamas Kenderesi schwimmen unter anderem gegen Chad le Clos. Außerdem wird die Iron Lady wieder auf die Startbrücke auflaufen. Die DSV-Athleten sind insgesamt in vier Events vertreten. 
 
17:31Uhr FINALE: 200m Freistil weiblich:
 
Und ab gehts. Die Frauen laufen ein. Die Lokalmatadorin Katinka Hosszu wird kräftig gefeiert vom Publikum. Auf der Bahn 4 steht Katie Ledecky.
 
Sie machen sich gleich auf den Weg. Die ersten Frauen stehen schon auf dem Block, müssen jedoch zurück gepfiffen werden. 
 
So jetzt aber wirklich.
 
Nach 150 metern führt Emma Mckeon. Es ist knapp. Federica Pellegrini gewinnt im Anschlag mit 1:54,73 Minuten vor Katie Ledecky und Emma Mckeon aus Australien. Die beiden schlagen in 1:55,18 Sekunden exakt zeitgleich an und gewinnen so Silber. 
.
 
17:41Uhr Halbfinale: 100m Freistil männlich:
 
Der Franzose Mehdy Metella war heute Morgen mit 48,18 Sekunden der Zweitschnellste und startet im ersten Halbfinale auf Bahn 4. 
 
Metella wendet und kommt nach 13 Metern unter Wasser als Erster aus dem Wasser. Am Ende gewinnt er den Lauf in 47,65 Sekunden vor Jack Cartwright aus Australien (47,97).
 
Es folgt der zweite Semifinallauf. In der Mitte steht Cameron Mcevoy aus Australien und der Youngster aus den USA, Caeleb Dressel. Neben ihm steht der Olympiasieger Nathan Adrian.
 
Dressel gewinnt vor seinem Landsmann Adrian in 47,66 Sekunden. Adrian schwimmt mit 47,85 Sekunden die drittschnellste Zeit der Halbfinalläufe.
.
 
17:51Uhr Halbfinale: 50m Rücken weiblich:
 
Im ersten Lauf steht die Altmeisterin Aliaksandra Herasimenia aus Weißrussland auf Bahn 4. 
 
Sie wird Dritte (27,54). Es gewinnt die Britin Georgia Davis in 27,49 Sekunden. 
 
Im zweiten Lauf sehen wir unter anderem die frisch gebackene Weltrekordhalterin über die doppelte Distanz, Kylie Masse aus Kanada. Auf der Mittelbahn steht jedoch eine Andere. Fu Yuanhui aus China lieferte heute Morgen die Bestzeit. 
 
Die Brasilianerin auf der Bahn 5 gewinnt. Etiene Medeiros siegt in 27,18 Sekunden. Für den Finaleinzug muss man hier eine 27,60 anbieten. 
.
 
18:01Uhr FINALE: 200m Schmetterling männlich:
 
Jetzt dürfte es laut werden. Jap das wird es auch. Die beiden Ungarn Cseh und Kederesi laufen auf. 
 
Kurz vor dem Start wird es totenstill. Jetzt gehts ab. Die ersten hundert Meter geht der Südafrikaner Le Clos in Führung. Auf der letzten Bahn schaut er nach rechts, doch Cseh kann nicht mehr ganz an ihn heran kommen. Er gewinnt in 1:53,33 Minuten vor dem Ungarn (1:53,72) und dem Japaner Daiya Seto (1:54,21). 
 
Was für ein emotionaler Moment. Le Clos hält den Arm von Cseh in die Luft. Das Publikum zollt es ihm mit Jubel.   
 
Jetzt werden die Damen der 200m Freistil geehrt. Danach geht es im Becken weiter.
.
 
18:17Uhr FINALE: 50m Brust männlich:
 
Es folgt zunächst die Siegerehrung über die 200m Freistil. Ledecky sieht man die Enttäuschung an. Das Publikum klatscht mit zur italienischen Nationalhymne.
 
Die Männer laufen nun ein. Kann Peaty noch einmal seinen Weltrekord unterbieten? Seine Brust ist rot. Ein gutes Zeichen.
 
Nicht ganz! Aber er bleibt ein zweites Mal unter 26 Sekunden. Mit 25,99 Sekunden gewinnt er souverän vor der Konkurrenz. In dieser holt sich der Brasilianer Joao Gomes Junior Silber (26,52) und Cameron van der Burgh Bronze in 26,60 Sekunden.
.
 
18:25Uhr Halbfinale: 200m Schmetterling weiblich - mit Franzi Hentke:
 
Bevor wir Franzi Hentke sehen, messen sich die beiden Chinesinen Zhang Yufei und Yilin Zhou auf den Mittelbahnen. Als einzige Europäerin schwimmt Martina van Berkel (Schweiz) auf Bahn 8.
 
Yilin aus China gewinnt (2:06,63) vor Suzuka Hasegawa, die 2:07,01 Minuten schwimmt. 
 
Jetzt geht Hentke auf die Brücke. Nach ihr wird es laut. Die Ungarinnen Liliana Szilagy und Hosszu schwimmen ebenfalls.
 
Als erste nach 50 Metern wendet die Ungarin Szilagyi. Hentke kommt auf. Sie wendet nach 100 Metern als Erste. 
 
Sie fliegt Richtung Ziel und gewinnt in starken 2:06,29 Sekunden! Damit bezwingt sie sowohl Mireia Belmonte als auch die Iron Lady. Sie hat gut zwei Zehntel Abstand zur Zweiten, Zhang Yufei aus China. Mal sehen ob es Morgen zu einer Medaille reicht - vielleicht ja sogar Gold.
.
 
18:45Uhr Halbfinale: 200m Lagen männlich - Philip Heintz:
 
Siegerehrung 200m Schmetterling. Was sind das für Emotionen? Der Südafrikaner le Clos bricht in Tränen aus. Die Herzen des Publikums scheinen ihm zu gehören. 
 
Die Herren stehen bereit zum Einlauf. Philip Heintz schwimmt erst im zweiten Halbfinallauf auf Bahn 6 - ebenso wie Hentke. Das könnte ein gutes Omen sein. 
 
Zunächst sehen wir aber den ersten Lauf mit dem US-Amerikaner Chase Kalisz und den Japaner Daiya Seto auf den Mittelbahnen. 
 
Diese machen das Rennen unter sich aus. Die Hand vorn hat mit 1:55,88 Minuten der Amerikaner Kalisz. Seto wird Zweiter in 1:56,92 Minuten.
 
Auch sehr stark ist der Dritte, Qin Haiyang aus China. Dieser kann sich mit seiner Zeit von 1:57,81 Minuten über einen neuen Junioren-Weltrekord freuen.
 
Der zweite Lauf und somit auch Philip Heintz laufen zu ihren Bahnen. 
 
Er ist mit 25,14 Sekunden der Dritte, der auf die Rückendistanz geht. Hagino liegt am Ende in 1:56,04 Minuten vorn. Mit 1:57,27 Minuten wird Heintz insgesamt Sechster. Damit haben wir den zweiten Finaleinzug für das deutsche Team am heutigen Abend.
.
 
19:05Uhr FINALE: 800m Freistil - Florian Wellbrock und Felix Auböck:
 
Vorher aber noch die Siegerehrung der Brust-Schwimmer.
 
Auf Bahn 1 geht Florian Wellbrock an den Start. Gestern war er gut vier Sekunden Bestzeit geschwommen. Vielleicht kann er sich jetzt noch etwas steigern. Der Österreicher Felix Auböck springt von Bahn 6 ins Becken. 
 
Neben Wellbrock schwimmt der Chinese Sun Yang. 
 
Nach 300 Metern liegt mit 2:51,40 Minuten der Italiener Gregorio Paltrinieri vorn.
 
Nach der hälfte des Rennens ist Wellbrock ca. eine Sekunde schneller als im Vorlauf. Auböck und Wellbrock liegen ungefähr gleichauf. Sie rangieren auf Position sechs und sieben.
 
Auf Bahn sieben hat Gabriele Detti die schnellste Endgeschwindigkeit. Er siegt in 7:40,77 Minuten vor Wojciech Wojdak aus Polen (7:41,73) und Paltrinieri (7:42,44).
 
Auböck holt den sechsten Platz in 7:51,20 Minuten. Mit 7:52,27 Minuten kann Wellbrock seine Zeit leider nicht verbessern. Er wird Siebter.
.
 
19:19Uhr FINALE: 4x100m Lagen Mixed - mit Graf, Koch, Schmidtke und Wierling:
 
Heute Morgen haben die Deutschen von der Disqualifikation des ungarischen Teams profitiert. Mal sehen was sie heute Abend zeigen.
 
Lisa Graf schwimmt wieder an. Sie schlägt in 1:00,55 Minuten an achter Position an. Es schwimmt Koch. Er übergibt in 59,89 Sekunden auf Schmidtke.
Nach Schmetterling führt das US-Team. Aliena schwimmt starke 57,29 Sekunden.
 
Team USA gewinnt in Weltrekordzeit von 3:38,56 Minuten! Deutschland wird mit 3:46,03 Siebter. Wierling bringt sein Team am Ende mit 48,30 Sekunden noch an den Italienern vorbei. Silber holt knapp Australien mit 3:41,21 Minuten vor den Kanadiern und Chinesen die beide zeitgleich in 3:41,25 Minuten ins Ziel kommen. 
 
Zum Abschluss folgen noch die Siegerehrungen der 800m Freistil und der Mixed Staffeln. 
 
Das wars auch schon wieder für heute. Es kommen aber noch vier spannende Wettkampftage, bei denen wir natürlich wieder live vor Ort dabei sein werden.
 
Cheers! 
 
 
 
.
 
Das steht auf dem Programm

Die wichtigsten Links zur Schwimm-WM 2017: