Medisports Network

(22.04.2017) Eine Weltmeisterschaft im eigenen Lande ist ein besonderes Erlebnis im Sportlerleben. Für den ungarischen Youngster Nándor Németh wird dieser Traum bereits im Teenageralter wahr. Der erst 17-Jährige qualifizierte sich über die 100m Freistil für die Schwimm-WM 2017 in Budapest.

Bei den nationalen Meisterschaften in Debrecen holte Németh in 48,64 Sekunden den Sieg und stellte damit sogar einen neuen ungarischen Rekord auf. Die bisherige Bestmarke von Dominik Kozma unterbot er um 12 Hundertstel.

In der Weltrangliste liegt Németh damit nun zeitgleich mit dem Südafrikaner Chad le Clos an zehnter Stelle.

In den weiteren Finals am Freitag gab es unter anderem den zweiten Meistertitel für Daniel Gyurta. Nach seinem Sieg über die 200m Brust gewann er auch die 100m-Strecke in 1:00,35 Minuten.