Medisports Network

(20.09.2016) Für zahlreiche Spitzenschwimmer dürften die Spiele in Rio der letzte Olympia-Auftritt gewesen sein. Italiens Top-Star Federica Pellegrini aber hat noch lange nicht vor, die Schwimmbrille an den Nagel zu hängen. Sie wird um die Teilnahme an ihren fünften Olympischen Spielen kämpfen, erklärte sie gegenüber einheimischen Medien.

"Ich habe mich dazu entschieden, mir noch einmal eine Chance zu geben", so die 28-Jährige. Zunächst habe sie die Weltmeisterschaft 2017 in Budapest im Blick und dann seien da natürlich noch die Olympischen Spiele 2020. "Ich habe mich entschlossen, daran zu glauben und alles dafür zu geben."

In Rio hatte Pellegrini über ihre Paradestrecke 200m Freistil als Vierte nur um wenige Zehntel das Podest verfehlt. "Wenn ich jetzt aufhören würde, dann hinterließe ich etwas Unfertiges und so etwas mag ich nicht. Ich muss diesen Kreis schließen."

Pellegrini hält derzeit sowohl auf der Kurz- als auch Langbahn die Weltrekorde über die 200m Freistil. Bei den Olympischen Spielen 2008 holte sie Gold über diese Strecke und ist zudem vierfache Welt- sowie 14-fache Europameisterin.

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.

.... HTML ...