Medisports Network

(29.05.2016) Die deutschen Schwimmer konnten bei den Masters-Europameisterschaften in London insgesamt 87 Goldmedaillen holen. Allein am letzten Tag kamen noch einmal 14 Titel hinzu.

.

Auch diesmal schlugen wieder mehrere Athleten zu, die bereits in den zurückliegenden Tagen ganz oben auf dem Podium stehen durften. Weitere Titel gab es so zum Beispiel für Elsbeth Flick, Dagmar Frese und Nicole Heidemann (alle 200m Brust) oder auch Curt Zeiss, Folkert Meeuw und Stefano Razetto (alle 50m Freistil).

In den vergangenen Tagen blieben damit nur vier Strecken ohne Titelträger aus dem DSV-Gebiet. Lediglich über die 4x50m Lagen sowie 100 und 200m Schmetterling der Herren und die 100m Rücken der Damen gab es keine Sieger aus Deutschland.

.

Die deutschen Titelträger des letzten Tages der Masters-EM 2016:

Damen:

Strecke AK Schwimmerin Zeit
200m Brust 75 - 79 Elsbeth Flick 4:00,98
  60 - 64 Dagmar Frese 3:15,66
  30 - 34 Nicole Heidemann 2:40,85
       
50m Freistil 95+ Ingeborg Fritze 1:24,74
  75 - 79 Christel Schulz 0:36,13
       
4x50m Lagen 320 - 359 Düsseldorfer SC 4:09,16
  200 - 239 Berliner TSC 2:17,05

.

Herren:

Strecke AK Schwimmer Zeit
200m Brust 55 - 59 Thomas Ligl 2:43,37
  30 - 34 Benno Hawe 2:19,91
       
50m Freistil 85 - 89 Curt Zeiss 0:39,12
  70 - 74 Folkert Meeuw 0:29,92
  30 - 34 Stefano Razeto 0:23,60
       
100m Rücken 80 - 84 Fritz Ilgen 1:38,67
  65 - 69 Dieter Seifert 1:16,88

 .