Medisports Network

(18.05.2015) Sprintstar George Bovell aus Trinidad und Tobago konnte am Wochenende bei einem Meeting in Belgien einen starken Auftritt hinlegen. Über die 50m Brust sprintete der 31-Jährige in 27,69 Sekunden eine neue persönliche Bestzeit und blieb erstmals unter 28 Sekunden.

In der Weltrangliste verpasste Bovell damit zwar den Sprung unter die Top 20, doch beachtenswert war der Auftritt allemal. Einer war sogar noch schneller als Bovell: Den Sieg in Belgien sicherte sich der Grieche Ioannis Karpouzlis in 27,61 Sekunden nachdem er im Vorlauf noch eine Zeit von 27,36 Sekunden ins Wasser gebracht hatte.

Ein interessantes Portrait und Interview mit George Bovell, einem der Paradiesvögel des internationalen Schwimmsports, gibt es übrigens im aktuellen swimsportMagazine. Dieses kann HIER versandkostenfrei bestellt werden.