Medisports Network

Die swimsportnews-Berichterstattung zu den Deutschen Meisterschaften 2015 wird präsentiert von Speedo!

(09.04.2015) Zwei neue und zwei alte Deutsche Meister gab es heute bei den vier Einzelentscheidungen der Deutschen Meisterschaften zu bestaunen. Dabei waren die Titelträger heute schneller, als sie selbst erwartet hatten, wie sie nach den Rennen verrieten.

Hier die Renn-Kommentare der heutigen Deutschen Meister:

Leonie Antonia Beck (800m Freistil - 8:27,37):
Mein Ziel war es, die WM-Norm zu knacken. Hat geklapppt - deshalb bin ich super zufrieden. Ich habe das letzte Jahr sehr gut trainiert von daher wäre ich enttäuscht gewesen, wenn es mit der persönlichen Bestleistung heute nicht geklappt hätte.

Sören Meißner (1500m Freistil - 15:04,93 Minuten)
Im Training lief es im Vorfeld der DM super. Ich hatte mir deshalb eine Zeit unter 15:10 Minuten vorgenommen. Dass es jetzt so schnell war, hätte ich nicht gedacht. Ich bin sehr zufrieden. Das die anderen beiden am Ende nochmal so herangekommen sind, hat mich gepusht.

Franziska Hentke (400m Lagen - 4:42,73)
Diese Zeit hätte ich absolut nicht erwartet. Zwei Sekunden Bestzeit - das freut mich wirklich sehr. Vor allem, weil ich die 400m Lagen gar nicht vorbereitet hatte.

Jacob Heidtmann (400m Lagen - 4:13,29)
Ich hatte mir für das Finale eine Zeit von 4:15 Minuten vorgenommen. Jetzt eine 4:13 geschwommen zu sein, ist super. Delfin lief nicht optimal, da ist noch Potential.

.

Die Links zu Schwimm-DM 2015:

.