Medisports Network

(29.03.2015) Der Deutsche Schwimm-Verband hat einen umfangreichen Leitfaden für die Jugendarbeit innerhalb des Schwimmsports veröffentlich. Auf insgesamt 130 Seiten (mit Anlagen) wird in der "Nachwuchskonzeption Schwimmen 2020" eine Orientierungshilfe für die Entwicklung neuer Schwimmtalente gegeben.


Der deutsche Schwimmsport kämpft darum, den Anschluss an die Weltspitze wieder herzustellen und der Weg dahin soll über eine gezielte Nachwuchsarbeit führen. Als weiteren Schritt in diese Richtung hat der DSV nun die "Nachwuchskonzeption Schwimmen 2020" veröffentlicht.

Gerichtet sei die Konzeption an "Entscheidungs- und Verantwortungsträger im Deutschen Schwimm-Verband, in den Landesschwimmverbänden und Vereinen", so die Verfasser. Es sei außerdem eine Orientierungshilfe und Handlungsgrundlage für alle an der Nachwuchsförderung beteiligten Partner.

In dem Leitfaden wird auf die verschiedenen Etappen in der Ausbildung von Nachwuchsschwimmern eingegangen, vom Grundschulalter bis hin zum Juniorenbereich. Hierbei werden unter anderem Hinweise für den Umfang, die Anzahl der Einheiten und die Strukturierung des Trainings gegeben.

Erwarbeitet wurde das Konzept unter der Leitung von Klaus Rudolph und der Mitarbeit von neun weiteren führenden deutschen Trainingsexperten, darunter auch Chef-Bundestrainer Henning Lambertz. Hier kann die komplette Konzeption abgerufen werden: