Medisports Network

(09.02.2015) Ab Beginn dieses Jahres lassen wir die Schwimmfans regelmäßig über die deutschen und internationalen Schwimmer des Monats abstimmen. Die erste Wahl gewannen Adam Peaty und Christian Diener. Sie waren im Januar eure Schwimmer des Monats.


Die ersten von den swimsportnews-Lesern gewählten Schwimmer des Monats stehen fest. Bei der Premiere dieser neuen Athletenwahl setzten sich der britische Youngster Adam Peaty und Vize-Europameister Christian Diener als Schwimmer des Monats Januar durch.

Diener entschied mit 41 Prozent der Stimmen die Kategorie "National" für sich. Er hatte im Januar beim Golden Tour Meeting in Nizza mit mehreren Siegen glänzen können und dabei hochkarätige Konkurrenz hinter sich gelassen.

Hinter Diener landete Sonnele Öztürk auf dem zweiten Platz. Sie überzeugte im Januar mit Veranstaltungsbestmarken und einem neuen Deutschen Altersklassenrekord beim ebenfalls stark besetzten Euro Meet in Luxemburg. Auf dem dritten Platz folgte bei der Wahl zum DSV-Schwimmer des Monats Januar Europameister Marco Koch.

Ergebnis der Wahl zum Schwimmer des Monats Januar (National):

  Schwimmer/in Verein Stimmen
1 Christian Diener Potsdamer SV 41%
2 Sonnele Öztürk Wfr. Spandau 04 27%
3 Marco Koch DSW Darmstadt 15%
4 Paul Biedermann SV Halle / Saale 10%
5 Carl Louis Schwarz Potsdamer SV 7%

.

Unter den internationalen Schwimmern beeindruckte Adam Peaty im Januar die swimsportnews-Leser am meisten. Er sicherte sich 34 Prozent der Stimmen. Der junge Brite hatte direkt zu Beginn des Jahres über die 50m Brust die Marke von 27 Sekunden und über die doppelte Distanz die Minutengrenze unterboten.

Auf dem zweiten Platz folgte US-Sternchen Katie Ledecky, die im Januar beinahe ihren Weltrekord über die 800m Freistil geknackt hätte. Auch Ungarns Iron Lady Katinka Hosszu landete bei der Wahl zum internationalen Schwimmer des Monats Januar auf dem Treppchen.

Ergebnis der Wahl zum Schwimmer des Monats Januar (International):

  Schwimmer/in Land Stimmen
1 Adam Peaty Großbritannien 34%
2 Katie Ledecky USA 21%
3 Katinka Hosszu Ungarn 19%
4 Florent Manaudou Frankreich 15%
5 Cate Campbell Australien 11%

.