Medisports Network

(08.11.2014) Emily Seebohm und Mitch Larkin liefern bei den australischen Kurzbahnmeisterschaften weiter Spitzenleistungen ab. Über die 200m Lagen sicherte sich Seebohm in 2:07,54 Minuten den Titel. Weltweit waren in diesem Jahr nur vier Athletinnen schneller.

Larkin holte sich Gold über die 50m Rücken. In 23,33 Sekunden kletterte er dabei auf Platz vier der Weltrangliste. Bei den Damen schwamm Seebohm über diese Distanz in 26,37 Sekunden als Schnellste ins Finale.

Bereits zum Auftakt der Titelkämpfe hatten Seebohm und Larkin mit neuen Commonwealth Rekorden über die 100m Rücken glänzen können.