Medisports Network

Der Schwimm-Wandkalender 2022 ist da! Ab sofort hier bestellbar: Schwimm-Kalender 2022

 

(15.06.2014) Zum Abschluss der Mare Nostrum Tour 2014 hat Dänen-Star Jeanette Ottesen Gray heute noch einmal für eine Hausmarke gesorgt. Über die 50m Schmetterling schwamm die Weltmeisterin in 25,27 Sekunden zu Gold.

Damit verfehlte sie ihren bei der Schwimm-WM 2013 aufgestellten nationalen Rekord nur um hauchdünne drei Hundertstelsekunden. Ottesens Zeit war zudem die zweitbeste Leistung, die eine Schwimmerin je ohne Unterstützung der seit 2010 verbotenen Hightech-Anzüge ins Wasser bringen konnte.

Einen weiteren dänischen Sieg gab es in Barcelona über die 100m Freistil der Damen. Hier triumphierte Youngster Pernille Blume in 54,04 Sekunden. Über die 50m Rücken verhinderte die Britin Georgia Davies in 27,94 Sekunden einen weiteren dänischen Triumph. EM-Geheimkandidat Mie Nielsen musste sich in 28,11 Sekunden mit Platz zwei zufrieden geben.

Auch der Japaner Yasuhiro Koseki konnte mit einer Spitzenleistung glänzen. Über die 200m Brust kletterte er in 2:08,87 Minuten auf Platz vier der Weltrangliste.

Links zum Thema: