Medisports Network

Der Schwimm-Wandkalender 2022 ist da! Ab sofort hier bestellbar: Schwimm-Kalender 2022

 

(24.04.2014) US-Star Michael Phelps hat bei seinem ersten Rennen seit den Olympischen Spielen 2012 eine gute Figur abgegeben. Zum Auftakt des US Grand Prix Meetings in Mesa (Arizona) schwamm er über die 100m Schmetterling in 52,84 Sekunden die Vorlaufbestzeit.

Damit war er genau eine Zehntel schneller als Konkurrent Ryan Lochte, der im Lauf zuvor eine Zeit von 52,94 Sekunden abgeliefert hatte. Phelps machte bei dem Rennen nicht den Eindruck, als habe er bereits an seine Grenzen gehen müssen.

In der Weltrangliste konnte Phelps damit noch nicht den Einstieg in die Top 25 schaffen. Im heute Nacht gegen 2 Uhr (MEZ) stattfindenden Finale dürfte er jedoch noch die ein oder andere Schippe drauflegen können.

Im Endlauf trifft Phelps neben Lochte unter anderem auch auf den kenianischen WM-Finalisten Jason Dunford sowie die WM-Medaillengewinner Eugene Godsoe (USA) und Albert Subirats (Venezuela).

Links zum US Grand Prix Meeting 2014 in Mesa:

Bild: Screenshot usaswimming.com