Medisports Network

(02.11.2013) Die einstigen Top-Schwimmer Grant Hackett, Agnes Kovacs und Tom Malchow werden in die International Swimming Hall of Fame aufgenommen. Dies gab das Auswahlkomittee am Freitag bekannt.

In der Swimming Hall of Fame werden ehemalige Spitzensportler und -Trainer für ihre Karrieren geehrt. Um aufgenommen zu werden, müssen die Athleten mindestens seit vier Jahren im "Ruhestand" und zuvor 20 Jahre als Leistungssportler aktiv gewesen sein.

Der Australier Grant Hackett holte drei Olympische Goldmedaillen und war über seine Spezialstrecke 1500m Freistil von 1997 bis 2007 ungeschlagen. Agnes Kovacs zählte zu den stärksten Schwimmerinnen Ungarns. Bei den Spielen in Sydney wurde sie im Jahr 2000 Olympiasiegerin über die 200m Brust.

Der ebenfalls zur "Hall of Fame Klasse von 2014" zählende Tom Malchow schwamm in Sydney über die 200m Schmetterling zur Goldmedaille. Sein Weltrekord über diese Strecke wurde 2001 von keinem geringeren als dem damals 15-jährigen Michael Phelps gebrochen.