Medisports Network

(03.11.2014) Ein besonderes Highlight gab es am vergangenen Wochenende im Rahmen des DMSJ-Finals im Schwimmverband NRW in Essen. Die A-Jugendstaffel der Gastgeber stellte über die 4x100m Lagen einen neuen Deutschen Rekord für Vereinsmannschaften auf.

Laura Goldbach (Jg. 1998), Annalena Felker (1998), Rabea Tzenetos (1997) und Katharina Kohlat (1997) absolvierten die Strecke in 4:11,13 Minuten und waren damit 6,3 Zehntel schneller als die sechs Jahre alte bisherige Kurzbahn-Bestmarke. Diese hatte ebenfalls ein Team der SG Essen gehalten, dem damals Top-Athletinnen wie Daniela Samulski und Caroline Ruhnau angehörten.

Das A-Jugendteam der SG Essen entschied zudem souverän die Meisterschaftsrunde in Nordrhein-Westfalen für sich.