Medisports Network

(17.07.2014) Franziska Hentke und Yannick Lebherz liegen auf EM-Kurs. Zum Auftakt des EM-Qualifikationswettkampfes in Essen unterboten beide in den Vorläufen die geforderten Normzeiten.

Hentke schwamm in 4:51,37 Minuten locker unter die zu knackende Zeit von 4:54,38 Minuten. Im Finale am heutigen Nachmittag wird sie unter die Marke von 4:48,77 Minuten schwimmen müssen. Die Vorlaufbestzeit lieferte Lokalmatadorin Kathrin Demler in 4:50,91 Minuten ab.

Bei den Herren hatte Yannick Lebherz keine Probleme mit der Vorlaufnorm (4:27,34). In 4:21,94  Minuten blieb er souverän um 5,4 Sekunden unter der zu knackenden Zeit.

Jacob Heidtmann war über die 400m Lagen nicht am Start. Er hat seit etwa einer Woche mit einem grippalen Infekt zu kämpfen und verzichtete daher auf die Teilnahme an dem Meeting in Essen.

Auch Heidtmann hatte sich bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin über die 400m Lagen auf die „Longlist“ des Bundestrainers geschwommen und hätte in Essen die Chance auf die EM-Qualifikation gehabt. Ob  Heidtmann nun trotz des Ausfalls ein Ticket für die Europameisterschaften erhält, bleibt abzuwarten.


Bild: Tino Henschel