Medisports Network

(05.07.2014) Gestern musste Marco Koch bei den French Open in Vichy noch auf einen Finalstart über seine Paradestrecke 200m Brust verzichten. Heute konnte er die gesparte Kraft im Endlauf über die halbe Distanz nutzen und sich in 1:00,61 Minuten den Sieg über die 100m Brust holen.

Gleich zwei DSV-Medaillen gab es über die 50m Brust der Damen. Dorothea Brandt war hier in 31,51 Sekunden nicht zu schlagen. Ihre Essener Vereinskameradin Caroline Ruhnau holte in 32,41 Sekunden die Bronzemedaille. Zwischen die beiden hatte sich noch die Italienerin Arianna Castiglioni (31,76) geschoben.

Weitere DSV-Medaillen gab es durch  Lisa Graf (100m Rücken - 1:01,77), Vanessa Grimberg (200m Brust - 2:28,82) und Markus Deibler (200m Lagen - 2:00,09), die jeweils auf Platz zwei schwammen. Zudem holten die Rückenschwimmer Christian Diener (200m - 2:00,50) und Carl Louis Schwarz (50m - 25,90) jeweils Bronze.

Die weiteren Ergebnisse der DSV-Schwimmer gibt es hier: