Medisports Network

(07.06.2014) Zum Auftakt der Mare Nostrum Tour im Fürstentum Monaco haben zahlreiche deutsche Schwimmer und Schwimmerinnen den Sprung in die Finals am Nachmittag geschafft. Der Großteil wird allerdings in den B-Finals zu sehen sein. 

Größter Mutmacher für das deutsche Team ist wieder einmal Marco Koch. Der Darmstädter schwamm in 2:12,21 Minuten die Vorlaufbestzeit über 200m Brust und war satte zwei Sekunden schneller als die zeitgleichen Henrique Barbosa (Brasilien) und Kasuki Kohinata (Japan). 

Auch bei den Damen hat der deutsche Schwimmverband eine Teilnehmerin über Brust im Finale. Allerdings über die 100m-Distanz. Vanessa Grimberg schwamm in 1:09,73 Minuten auf Platz fünf. 

Gleich drei deutsche Herren stehen im B-Finale über 100m Freistil. Robin Backhaus, Steffen und Markus Deibler belegten mit nur 0,14 Sekunden Abstand zueinander die Plätze zehn, zwölf und vierzehn. 

Über die doppelte Freistil-Distanz bei den Damen sorgte Ungarns Superstar Katinka Hosszu für die stärkste Leistung der Vorläufe. Mit ihrer Zeit von 1:56,91 Minuten dürfte sie auch am Nachmittag kaum zu schlagen sein. Johanna Friedrich aus Magdeburg belegte in 2:01,96 Platz elf und startet im B-Finale. 

Schmetterlings-Spezialistin Franziska Hentke schwamm in 1:01,25 Platz genauso wie Christian Diener über 100m Rücken als 10. Zehnte ins B-Finale. Als Neunter platzierte sich Jan Philip Glania in 55,86 Sekunden nur 4/100 vor Diener. 

Im A-Finale doppelt vertreten ist die deutsche Auswahl über 200m Rücken der Damen in Person von Sonnele Öztürk und Lisa Graf. Die beiden Berlinerinnen schwammen in 2:14,41 und 2:14,53 Minuten auf die Plätze sechs und sieben. 

Die 50m Finals am Nachmittag werden in einem äußerst spannenden Modus geschwommen. In mehreren Läufen reduziert sich die Anzahl der Athleten von acht auf zwei, die dann den Sieg unter sich ausmachen. Aus deutscher Sicht liegen die Hoffnungen hier auf den Schultern von Steffen Deibler und Dorothea Brandt, die als Vorlaufschnellste in ihre Finals gehen. Auch Alexandra Wenk, Christian Diener, Jan Philip Glania, Lisa Graf, Hendrik Feldwehr und Vanessa Grimberg werden in den Sprintfinals an Start gehen.

Zu den Vorläufen über 50m Freistil der Damen und Herren können wir leider keine Angaben machen, da der Liveticker vor Ort nicht mehr aktualisiert wurde.

Die Vorlauf-Ergebnisse der deutschen Starter im Überblick:

200m Brust männlich:
1. Marco Koch - 2:12,21 (QA-Finale)
10. Yannick Lindenberg - 2:17,38 (QB-Finale)
20. Jacob Heidtmann - 2:20,80

100m Brust weiblich:
5. Vanessa Grimberg - 1:09,73 (QA)

100m Freistil männlich:
9. Robin Backhaus - 50,27 (QB)
10. Steffen Deibler - 50,32 (QB)
12. Markus Deibler - 50,41 (QB)
32. Christian Diener - 51,90
45. Florian Vogel - 52,93
62. Carl Louis Schwarz - 53,91

200m Freistil weiblich:
11. Johanna Friedrich 2:01,96 (QB)
19. Alexandra Wenk - 2:04,11          
24. Kathrin Demler - 2:05,05

200m Schmetterling männlich:
17. Yannick Lebherz - 2:03,88
30. Christian von Lehn - 2:08,89

100m Schmetterling weiblich:
10. Franziska Hentke - 1:01,25 (QB)

100m Rücken männlich:
9. Jan Philip Glania - 55,86 (QB)
10. Christian Diener - 55,90 (QB)
22. Yannick Lebherz - 57,58
23. Carl Louis Schwarz - 57,78
47. Markus Deibler - 1:01,13

200m Rücken weiblich:
6. Sonnele Öztürk - 2:14,41 (QA)
7. Lisa Graf - 2:14,53 (QA)
18. Johanna Friedrich - 2:21,14

200m Lagen männlich:
25. Christian von Lehn - 2:09,23
34. Yannick Lindenberg - 2:15,57

400m Freistil männlich langsamere Vorläufe:
2. Florian Vogel - 3:55,17
3. Jacob Heidtmann - 3:56,72

400m Lagen weiblich langsamere Läufe:
3.Franziska Hentke - 4:50,02

50m Schmetterling männlich:
1.Steffen Deibler - 24,07 (Q)
22. Yannick Lebherz - 25,79

50m Schmetterling weiblich:
7.Alexandra Wenk - 27,13 (Q)

50m Rücken männlich:
4. Christian Diener - 26,01 (Q)
8. Jan Philip Glania - 26,16 (Q)
10. Carl Louis Schwarz - 26,40

50m Rücken weiblich:
5. Lisa Graf - 29,37 (Q)
13. Sonnele Öztürk - 30,60

50m Brust männlich:
5. Hendrik Feldwehr - 28,26 (Q)
21. Yannick Lindenberg - 29,56

50m Brust weiblich:
1. Dorothea Brandt - 31,44 (Q)
8. Vanessa Grimberg - 32,74 (Q)