Medisports Network

(28.03.2014) Für die Stars der internationalen Freiwasser-Szene stehen die nächsten Herausforderungen an. Morgen kämpfen zahlreiche Schwimmer bei der dritten Station des FINA Open Water Swimming Grand Prix 2014 um Plätze und Prämien. Bei dem Rennen über 15km in Cancun (Mexiko) wird auch DSV-Ass Angela Maurer dabei sein.

Maurer trifft auf zehn weitere Athletinnen, darunter die argentinische Top-Schwimmerin Pilar Geijo sowie DSV-Kollegin Ines Hahn. Bei den Herren wird in Cancun beim Open Water Grand Prix kein deutscher Schwimmer an den Start gehen.

Eine Woche später geht es dann auch im Rahmen der 10km-Weltcup-Serie wieder rund. Am 5. April wird Cancun erneut Gastgeber für die Freiwasser-Asse sein. Auch hier ist Maurer wieder am Start und bekommt Gesellschaft von acht weiteren DSV-Kolleginnen. Bei den Herren treten fünf deutsche Schwimmer an, darunter auch Rekord-Weltmeister Thomas Lurz.

Für die deutschen Athleten sind der Weltcup in Mexiko und das folgende Rennen in Portugal (28.06.) von besonderer Bedeutung: Die Ergebnisse werden gemeinsam mit den Resultaten der Deutschen Meisterschaften im Freiwasserschwimmen als Grundlage für die Nominierung der Athleten für die Teilnahme am 10km-Rennen bei den Schwimm-Europameisterschaften in Berlin herangezogen.