Medisports Network

(02.02.2014) Nach der dritten und letzten Runde der 1. DMS-Bundesliga 2014 stehen die Absteiger fest. Bei den Herren müssen der SC Wiesbaden 1911 und der SV Halle / Saale den Gang in die zweite Liga antreten.

Beide Teams hatten deutlichen Rückstand auf den rettenden zehnten Platz, den die Wasserfreunde 98 Hannover einnahmen. Bei den Hallenser Herren machte sich das Fehlen von DSV-Star Paul Biedermann bemerkbar. Im Kampf gegen den Abstieg mussten sich bei den Damen der TSV Hohenbrunn-Riemerling und der 1. Potsdamer SV geschlagen geben.

Ersetzt werden die Teams im kommenden Jahr durch die Aufsteiger SSG 81 Erlangen und SC 1911 Wiesbaden (Damen) sowie SV Nikar Heidelberg und VfL Sindelfingen (Herren).

Die Endstände der 1. DMS-Bundesliga 2014:

Herren:

  Verein Punkte Differenz
1. SG Stadtwerke München 27593  
2. SG Neukölln Berlin 27322 271
3. 1. Potsdamer SV 27034 288
4. SG Essen 26870 164
5. SV Würzburg 05 26699 171
6. SSG Saar Max Ritter 25871 828
7. SG EWR Rheinh. Mainz 25870 1
8. SG Frankfurt 25524 346
9. DSW 1912 Darmstadt 25383 141
10. W98 Hannover 25265 118
11. SC Wiesbaden 1911 24267 998
12. SV Halle/Saale 22077

2190

Damen:

  Verein Punkte Differenz
1. SG Essen 28372  
2. SC Magdeburg 27099 1273
3. SG Frankfurt 26595 504
4. SG Dortmund 26396 199
5. SV Würzburg 05 26254 142
6. SG Neukölln Berlin 25849 405
7. SSG Saar Max Ritter 25833 16
8. SV Halle/Saale 25771 62
9. SG Stadtwerke München 25532 239
10. SV Nikar Heidelberg 24796 736
11. TSV Hohenbrunn-Riemerling 23650 1146
12. 1. Potsdamer SV 22769 881