Medisports Network

(22.10.2013) Der dreifache JEM-Medaillengewinner Yannick Lindenberg (Bild: rechts) strebt ein Studium in den USA an. Ab Herbst des kommenden Jahres will der mehrfache deutsche Jahrgangsmeister an der Universität von Nevada in Las Vegas (UNLV) trainieren und studieren.

"Ich erhoffe mir von dem Wechsel in die USA, dass mir neue Trainingsreize gesetzt werden und ich einfach mal ein anderes Umfeld habe", erklärte Lindenberg gegenüber swimsportnews. Der 18-Jährige will an der UNLV ein Studium im Fach Computer Engineering beginnen. "Des Weiteren fand ich die Coaches, mit denen ich dort Kontakt habe, sowie diverse Sportler ausgesprochen sympathisch und freue mich auf den Wechsel", so der Berliner, der als eine der großen Hoffnungen des deutschen Brustschwimmens gilt.

Lindenberg hatte bei den Junioren-Europameisterschaften 2013 in Poznan (Polen) Bronze über die 200m Brust geholt. Zudem schwamm er bei der JEM jeweils zu Silber mit der Lagenstaffel der Herren und der Lagenstaffel im Mixed-Wettbewerb.

Mit seiner in Poznan geschwommenen Zeit von 2:13,92 Minuten über die 200m Brust ist Lindenberg hinter den beiden WM-Teilnehmern Marco Koch und Christian vom Lehn der drittschnellste Deutsche in diesem Jahr. Zudem hält er über die 100m Brust in 1:01,75 Minuten den Deutschen Altersklassenrekord bei den 18-Jährigen.

Bild: Alibek Käsler - www.sports-foto.de