Medisports Network

(27.08.2014) Zum Auftakt der Weltcup-Serie auf der Kurzbahn knüpft Ungarns Starschwimmerin Katinka Hosszu nahtlos an ihre Leistungen aus dem Vorjahr an. Beim ersten Meeting des Jahres 2014 stellte sie heute in Doha (Katar) einen neuen Weltrekord über die 200m Lagen auf.

In 2:02,61 Minuten unterbot sie die alte Bestmarke, die sie im vergangenen Jahr beim Weltcup in Eindhoven ins Wasser gezaubert hatte, um deutliche 5,9 Zehntelsekunden.

Zuvor hatte Hosszu bereits über die 200m Freistil am Weltrekord gekratzt. In 1:51,41 Minuten verfehlte sie hier die Bestmarke von Federica Pellegrini um nur 2,4 Zehntel. Zudem gab es für Hosszu Gold über die 50m Rücken (26,18).

Weitere Ergebnisse vom Weltcup in Doha folgen. Unter anderem gab es einen Sieg von Christian Diener über die 100m Rücken.