Medisports Network

(15.07.09) Paul Biedermann hat angekündigt bei den Weltmeisterschaften in Rom erstmals mit einem High-Tech-Anzug der neusten Generation zu starten. Der 22-Jährige hatte die Entwicklungen im Schwimmsport in den vergangenen Monaten mehrfach kritisiert, will bei der WM jedoch seine Chancen durch minderwertiges Material nicht schmälern lassen. “Auch wenn es mir nicht gefällt. Ich will nicht gegen Leute verlieren, die sich in Neopren zwängen,” so der Hallenser gegenüber der dpa. Antreten wird Biedermann im X-Glide seines Ausrüsters arena. “Der X-Glide ist auf jeden Fall sehr gut, und man merkt den Auftrieb von dem Anzug, das ist ganz klar.”
Bei den Deutschen Meisterschaften hatte Biedermann über 200 Meter Freistil im 2007er R-Evolution-Anzug einen neuen Europarekord (1:44,71) aufgestellt. In diesem Jahr war nur Michael Phelps, im Speedo LZR Racer schwimmend, bei den US-Trials schneller (1:44,23).