Medisports Network

(24.07.2022) Während Europas Top-Schwimmer der EM in gut zwei Wochen entgegenfiebern, geht es für zahlreiche US-Stars ab Dienstag bei den nationalen Sommermeisterschaften in Irvine (Kalifornien) zur Sache. Mit dabei sind nicht nur etliche bekannte einheimische Namen, sondern auch einige deutsche Nationalschwimmer.

Gemeldet ist so zum Beispiel der Kurzbahn-Europameister Marius Kusch. Der in den USA trainierende Olympiateilnehmer hatte sich nach den Spielen von Tokio im Wettkampfbecken rar gemacht und seitdem keinen einzigen Langbahnwettkampf absolviert. Für den stärksten deutschen 100m-Schmetterling-Schwimmer der zurückliegenden Jahre stehen in Irvine neben den 100m Schmett auch die 100m Freistil auf dem Programm.

Gesellschaft bekommt er dabei vom einstigen WM-Teilnehmer Alexander Kunert sowie dem Junioren-Europarekordhalter Artem Selin. Auch die ehemalige deutsche Nachwuchsnationalschwimmerin Jade Foelske steigt bei den US-Sommermeisterschaften auf den Block.

Aus dem Kreis des US-Nationalteams werden mehrere Top-Stars in Irvine mit von der Partie sein, allen voran Katie Ledecky, die zuletzt bei den Weltmeisterschaften in Budapest mit vier Goldmedaillen ungeschlagen aus dem Becken stieg. Auch Florian Wellbrocks Konkurrent Bobby Finke, der Sprintexperte Michael Andrew oder das Multitalent Claire Curzan starten bei den bis Samstag laufenden Titelkämpfen in Kalifornien.

 

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.

.... HTML ...