Medisports Network

40€ sparen auf Laufsachen für Schwimmer! Jetzt in der neuen Swimfreak Box 18 --> www.swimfreaks.de 

 

(21.05.2022) Florian Wellbrock hat seinem Programm für die Weltmeisterschaften in Budapest im kommenden Monat einen weiteren Einsatz hinzugefügt. Am Samstag gewann der Olympiasieger beim vom Deutschen Schwimm-Verband auserkorenen Qualifikationswettkampf in Spanien die 5km im Freiwasser und wird damit diese Strecke wohl auch bei der WM in Angriff nehmen.

Somit könnten wir Wellbrock bei der am 18. Juni beginnenden Schwimm-WM über die 800m und 1500m im Becken sowie die 5km, 10km und möglicherweise auch in der 4x1,25km-Staffel im Freiwasser sehen. In Spanien war der Magdeburger heute in 51:43,6 Stunden erneut eine Klasse für sich und hielt seinen ukrainischen Trainingskollegen Mykhailo Romanchuk um knapp sechs Sekunden hinter sich.

Auf dem dritten Rang sicherte sich Niklas Frach den zweiten Startplatz bei den Weltmeisterschaften 2022. Wie schon am Freitag über die 10km hielt er dabei Oliver Klemet nur um eine Sekunde hinter sich. Klemet buchte damit immerhin seinen Startplatz bei der Schwimm-EM, für welche Wellbrock und Frach nun über die 5km ebenfalls qualifiziert sind.

Auch bei den Damen gingen die WM-Startplätze über die 5km an die beiden Schwimmerinnen, die sich auch über die 10km bereits für die Weltmeisterschaften qualifiziert hatten. Leonie Beck wurde als beste Deutsche hinter der brasilianischen Olympiasiegerin Ana Marcela Cunha Zweite. Auf Rang vier sicherte sich Lea Boy den zweiten WM-Spot. Zwischen die beiden Würzburgerinnen hatte sich die in Magdeburg trainierende Niederländerin Sharon van Rouwendaal geschoben. Jeannette Spiwoks, die als Fünfte ins Ziel kam, buchte damit ihre Fahrkarte zu den Europameisterschaften im August.

Links zum Thema:

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.

.... HTML ...