Medisports Network

20% sparen mit der neuen Swimfreak-Box! Stylische Schwimmbrille, Schwimmsachen und mehr in einem Paket! Gibt's NUR BIS SONNTAG hier: Swimfreak Box Nr. 15

 

(22.08.2021) 26 Jahre Schwimmsport, mehr als ein Jahrzehnt in der internationalen Spitze und etliche Deutsche Meistertitel: Als Franziska Hentke vor kurzem das Ende ihre Karriere verkündete, gab es reichlich Emotionen. Aber: Es ist kein Abschied auf Dauer. Wir werden die Magdeburgerin wiedersehen! Hentke bleibt dem Schwimmsport erhalten und wechselt an den Beckenrand, wie sie im Interview in der kommenden Herbstausgabe des swimsportMagazine erklärt.

"Ich werde wieder aufkreuzen", kündigt die Vize-Weltmeisterin von 2017 an. "Sport verbindet und gibt einem viel fürs Leben. Das möchte ich einfach nicht missen!"

Ursprünglich wollte Henkte als Physiotherapeutin nah am Sport dran bleiben, doch nun ergab sich eine andere Option: Die 32-Jährige wird als Trainerin ihre geballte Erfahrung an die nächsten Schwimm-Generationen weitergeben. Damit möchte sie auch einen Beitrag dazu leisten, den Leistungssport in Deutschland zu stärken. Dass dieser hierzulande keinen allzu leichten Stand hat, ist ihr bewusst.

"Ich denke, dass da gesellschaftlich etwas passieren muss. Man merkt, dass der Wille, sich zu quälen und etwas leisten zu wollen, nicht mehr so stark ist", erklärt Hentke. "Sport und vor allem der Leistungssport können aber in der Gesellschaft eine wichtige Rolle spielen. Man lernt in kaum einem andere Bereich so viel fürs Leben und bekommt so viele positive Werte vermittelt."

Wieso und in welcher Funktion sie nun doch Trainerin wird und welche Momente ihrer langen Karriere ihr besonders in Erinnerung geblieben sind, erzählt Franziska Hentke im kommenden swimsportMagazine! Nur noch bis zum 29. August gibt es die Ausgabe zum Abovorteil und mit einem GRATIS Geschenkpaket im Wert von 59 Euro! Klickt euch einfach hier rein: www.swimsport-abo.de 

Bild: Christian Gold / SC Magdeburg