Medisports Network

20% sparen mit der neuen Swimfreak-Box! Stylische Schwimmbrille, Schwimmsachen und mehr in einem Paket! Gibt's NUR BIS SONNTAG hier: Swimfreak Box Nr. 15

 

(21.06.2021) Eine Woche lang haben die US-Stars bei den Olympia Trials in Omaha für schnelle Zeiten, emotionale Momente und auch die eine oder andere Überraschung gesorgt. Nun hat der US-Verband offiziell das Team für die Olympischen Spiele 2021 nominiert.

Insgesamt 25 Herren und 28 Damen werden die USA bei den Becken- und Freiwasserwettbewerben in Tokio vertreten. Die wohl größten Medaillenhoffnungen sind die Weltrekordhalter Caeleb Dressel und Katie Ledecky. Auf Dressel warten in Tokio die 50 und 100m Freistil sowie die 100m Schmetterling im Einzel. Hinzu kommen voraussichtlich die 4x100m Lagenstaffeln (Herren/Mixed) und die 4x100m Freistilstaffel. Ledecky werden wir über die 200, 400, 800, 1500 und 4x200m Freistil sehen.

Im Team für Tokio sind auch einige junge Hoffnungsträger. Insgesamt elf Mitglieder der Olympiamannschaft sind jünger als 20 Jahre, unter ihnen ist mit Regan Smith auch eine Titelkandidatin für die 100m Rücken.

Neben den über die Einzelstrecken qualifizierten Schwimmer wurden für die 4x100 und 4x200m Freistilstaffeln jeweils die Top 6 der US-Trials nominiert. Einzige Ausnahme: Für die 4x100m Freistilstaffel der Herren konnte der sechstplatzierte Ryan Held nicht ins Team berufen werden, da sonst die Maximalzahl von maximal 12 reinen Staffelschwimmern überschritten worden wäre.

So sieht das offizielle US-Team für die Olympischen Spiele 2021 aus:

Damen:

  1. Haley Anderson: 10km
  2. Phoebe Bacon: 200 Rücken
  3. Erika Brown: 100 Freistil, 4×100 Freistil Staffel
  4. Claire Curzan: 100 Schmetterling
  5. Catie DeLoof: 4×100 Freistil Staffel
  6. Kate Douglass: 200 Lagen
  7. Hali Flickinger: 400 Lagen, 200 Schmetterling
  8. Brooke Forde: 4×200 Freistil Staffel
  9. Katie Grimes: 800 Freistil
  10. Natalie Hinds: 4×100 Freistil Staffel
  11. Torri Huske: 100 Schmetterling
  12. Lydia Jacoby: 100 Brust
  13. Lilly King: 100 Brust, 200 Brust
  14. Annie Lazor: 200 Brust
  15. Katie Ledecky: 200 Freistil, 400 Freistil, 800 Freistil, 1500 Freistil, 4×200 Freistil Staffel
  16. Paige Madden: 400 Freistil, 4×200 Freistil Staffel
  17. Simone Manuel: 50 Freistil
  18. Katie McLaughlin: 4×200 Freistil Staffel
  19. Allison Schmitt: 200 Freistil, 4×200 Freistil Staffel, 4×100 Freistil Staffel
  20. Bella Sims: 4×200 Freistil Staffel
  21. Regan Smith: 100 Rücken, 200 Schmetterling
  22. Olivia Smoliga: 4×100 Freistil Staffel
  23. Erica Sullivan: 1500 Freistil
  24. Ashley Twichell: 10km
  25. Alex Walsh: 200 Lagen
  26. Abbey Weitzeil: 100 Freistil, 4×100 Freistil Staffel, 50 Freistil
  27. Emma Weyant: 400 Lagen
  28. Rhyan White: 100 Rücken, 200 Rücken

Herren:

  1. Michael Andrew: 100 Brust, 200 Lagen, 50 Freistil 
  2. Zach Apple: 100 Freistil, 4×200 Freistil Staffel, 4×100 Freistil Staffel
  3. Hunter Armstrong: 100 Rücken
  4. Bowe Becker: 4×100 Freistil Staffel
  5. Gunnar Bentz: 200 Schmetterling
  6. Michael Brinegar: 800 Freistil, 1500 Freistil 
  7. Patrick Callan: 4×200 Freistil Staffel
  8. Brooks Curry: 4×100 Freistil Staffel
  9. Caeleb Dressel: 100 Freistil, 100 Schmetterling, 4×100 Freistil Staffel, 50 Freistil
  10. Nic Fink: 200 Brust
  11. Bobby Finke: 800 Freistil, 1500 Freistil
  12. Townley Haas: 200 Freistil, 4×200 Freistil Staffel
  13. Zach Harting: 200 Schmetterling
  14. Chase Kalisz: 400 Lagen, 200 Lagen
  15. Drew Kibler: 4×200 Freistil Staffel
  16. Jay Litherland: 400 Lagen
  17. Bryce Mefford: 200 Rücken
  18. Jake Mitchell: 400 Freistil
  19. Ryan Murphy: 100 Rücken, 200 Rücken
  20. Blake Pieroni: 4×100 Freistil Staffel
  21. Andrew Seliskar: 4×200 Freistil Staffel
  22. Tom Shields: 100 Schmetterling
  23. Kieran Smith: 400 Freistil, 200 Freistil, 4×200 Freistil Staffel
  24. Jordan Wilimovsky: 10km
  25. Andrew Wilson: 100 Brust, 200 Brust