Medisports Network

Die neue SWIMFREAK BOX ist da! Mit neuem Handtuch, Pullover und Schmuck für Schwimmer! Nur hier: Jetzt 40€ sparen

 

(16.06.2021) Das US-Team für Tokio wächst. Nach drei Tagen liegen bei den Trials bereits 21 Athleten auf Olympiakurs. Diese US-Schwimmer konnten sich bisher für die Olympischen Spiele empfehlen*:

Herren   Damen
   Strecke  
  50 Freistil  
  100 Freistil  
  200 Freistil  
Kieran Smith (3:44,86)
Jake Mitchell (3:45,86)
400m Freistil Katie Ledecky (4:01,27)
Paige Madden (4:04,86)
  800m Freistil  
  1500m Freistil  
 Ryan Murphy (52,33)
Hunter Armstrong (52,48)
100m Rücken Regan Smith (58,35)
Rhyan White (58,60) 
  200 Rücken  
 Michael Andrew (58,73)
Andrew Wilson (58,74)
100m Brust Lilly King (1:04,79)
Lydia Jacoby (1:05,28) 
  200m Brust  
  100m Schmett. Torri Huske (55,66)
Claire Curzan (56,43) 
  200m Schmett.  
  200m Lagen  
 Chase Kalisz (4:09,09)
Jay Litherland (4:10,33)
400m Lagen  Emma Weyant (4:33,81)
Hali Flickinger (4:33,96) 
     
  4x100m Freistil  
 Kieran Smith (1:45,29)
Townley Haas (1:45.66)
Drew Kibler (1:45,92)
Andrew Seliskar (1:46,34)
4x200m Freistil  
Ryan Murphy (52,33) 
Michael Andrew (58,73)
4x100m Lagen Regan Smith (58,35)
Lilly King (1:04,79) 

*Sicher qualifiziert sind zunächst nur die Erstplatzierten sowie die Top vier der 100 und 200m Freistil. Da pro Nation maximal 26 Damen bzw. Herren bei Olympia starten dürfen, bei doppelter Besetzung aller Einzelstrecken mit unterschiedlichen Athleten aber bis zu 28 Athleten pro Geschlecht unter den Top Two landen könnten und noch Staffelschwimmer hinzukommen, müssen die Zweitplatzierten abwarten, ob es Schwimmer gibt, die über mehrere Strecken Startplätze belegen.