Medisports Network

(16.05.2021) Ein weiteres Mal hat Michael Andrew an diesem Wochenende seine starke Form unter Beweis gestellt. Zum Abschluss des Pro Swim Series Meeting in Indianapolis (USA) konnte der Kurzbahn-Weltmeister über die 200m Lagen glänzen.

In 1:56,84 Minuten schwamm Andrew am Samstag auf Platz vier der Weltrangliste. Zuvor hatte er in den zurückliegenden Tagen starke neue Bestzeiten über die 100m Brust (58,67) und 100m Schmetterling (50,80) ins Becken gebracht. Auf allen drei Strecken dürfte er bei den Olympia Trials in gut einem Monat um die Tickets nach Tokio mitkämpfen.

Schnell unterwegs war auch Lilly King, die die 200m Brust in 2:21,82 Minuten gewann. Das war die weltweit drittschnellste Zeit in diesem Jahr.