Medisports Network

(06.05.2021) Vor wenigen Tagen konnte der Japaner Ryuya Mura noch das Ticket zu den Olympischen Spielen im eigenen Land bejubeln, nun steht seine Teilnahme in Tokio auf der Kippe. Mura wurde positiv auf das Coronavirus getestet.

Wie einheimische Medien berichten, war bei dem 24-Jährigen vor rund einer Woche Fieber aufgefallen. Ein Coronatest am darauf folgenden Tag bestätigte die Infektion mit dem Virus.

Wann Mura wieder ins Trainingsbecken einsteigen kann, ist offen. Er habe zwar nur leichte Symptome, doch muss sich zu Hause in Quarantäne aufhalten. Dies könnte sich auch auf die Vorbereitung auf die Olympischen Spiele auswirken.

Der Weltcup-Medaillengewinner hatte sich über die 200m Brust für Tokio qualifiziert. In 2:07,58 Minuten sicherte er sich den zweiten Startplatz hinter Youngster Shoma Sato. Sollte Mura ausfallen, wäre das die Chance für den einstigen Weltrekordhalter Ippei Watanabe. Er hatte auf Platz drei des Qualifikationsevents das Olympiaticket verfehlt, war aber in 2:08,30 Minuten unter der Norm geblieben.