Medisports Network

(27.03.2021) Eric Friese mischt bei den Meisterschaften der besten Collegeschwimmer der USA weiter vorn mit. Nachdem er mit den Staffeln der Universität von Florida bereits zweifach aufs Podest schwimmen konnte, wiederholte er dieses Kunststück am Freitag ein drittes Mal.

Mit der 4x50 Lagenstaffel gab es für den Potsdamer, der die Schmetterlingstrecke absolvierte, den zweiten Platz. Geschlagen wurde das Quartett nur vom Team der Universität von Louisville.

Zuvor hatte sich Friese bereits im Einzel beweisen dürfen. Über die 100 Yard Schmetterling stand er im A-Finale und schlug hier in einem äußerst engen Feld in 44,79 Sekunden als Siebter an. Zu den Podestplätzen fehlten lediglich 3,7 Zehntel und auch der neue NCAA-Champion Ryan Hoffer war in 44,25 Sekunden nur etwas mehr als eine halbe Sekunde schneller als Friese.

Die "March Madness" in den USA neigt sich damit dem Ende entgegen. Am heutigen Samstag steht der letzte Wettkampftag der Meisterschaftssaison an. Für Eric Friese stehen hier die 100 Freistil auf dem Programm. Gesellschaft bekommt er dabei von zwei weiteren deutschen Talenten. Auch Peter Varjasi und Jonathan Berneburg steigen über diese Strecke auf den Block.

Links zum Thema:


Advertorial TIPP: 

Wenn ihr ebenfalls Interesse am Studium in den USA habt, dann gibt es weitere Informationen dazu bei unseren Partnern von Scholarbook. Seit mittlerweile zehn Jahren unterstützt die Agentur Sporttalente dabei, dank eines Stipendiums in den USA studieren zu können. Nach einer kostenlosen Chanceneinschätzung stellen die Experten von Scholarbook den Kontakt zu potentiellen Hochschulen her, helfen bei den Bewerbungen für College und Stipendium und bereiten euch auch auf Tests und Auswahlverfahren vor. Schon mehr als 200 Schwimmer konnte Scholarbook so erfolgreich an Hochschulen in den USA vermitteln.

 Klickt euch einfach rein:

Bild: Symbolfoto