Medisports Network

(15.01.2021) Der einstige Junioren-Bundestrainer des DSV, Mitja Zastrow wird künftig auch für den Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen (BRSNW) tätig sein und sein Wissen im paralympischen Schwimmsport einbringen.

"Der BRSNW hat im Januar mit Mitja Zastrow Verstärkung im Bereich Breiten- und Leistungssport erhalten", teilte der Verband am Donnerstag mit.

In seiner aktiven Karriere ging Zastrow sowohl für Deutschland als auch die Niederlande auf internationaler Bühne an den Start. Das Highlight war dabei mit Sicherheit die Silbermedaille, die er bei Olympia 2004 mit der niederländischen 4x100m Freistilstaffel holte.

Als Coach war er u.a. am Bundesstützpunkt Essen tätig und füllte ab 2017 das Amt als Junioren-Bundestrainer beim DSV aus. Seit Februar 2020 steht er beim SC Aqua Köln am Beckenrand und wird diesen Posten auch weiterhin inne haben.