Medisports Network

(21.10.2020) Zehn italienische Nationalschwimmer wurden positiv auf das Coronavirus getestet. Das gab der Schwimmverband des Mittelmeerlandes am Dienstag bekannt. Unter den betroffenen Schwimmern sind auch einige der besten Athleten des Landes.

So wurde das Coronavirus unter anderem bei Simona Quadarella nachgewiesen. Die Ausdauerspezialistin hatte im zurückliegenden Jahr den Weltmeistertitel über die 1500m Freistil vor Sarah Köhler geholt. Auch der Olympiamedaillengewinner Gabriele Detti und der EM-Dritte Federico Burdisso sind unter den positiv getesteten Schwimmern. Laut Verband sind alle Sportler frei von Symptomen. Sie wurden im Rahmen eines Trainingslager routinemäßig getestet und müssen nun in Quarantäne.

Die zehn Athleten kommen zu den beiden ISL-Schwimmerinnen Federica Pellegrini und Stefania Pirozzi hinzu, die im Vorfeld der International Swimming League in der zurückliegenden Woche positive Coronatests hatten. Pellegrini klagte als einzige der Genannten über Symptome. 

Diese Schwimmer wurden laut Verband positiv auf das Coronavirus getestet:

  1. Gabriele Detti
  2. Simona Quadarella
  3. Federico Burdisso
  4. Martina Caramignoli
  5. Marco de Tullio
  6. Stefano di Cola
  7. Sara Gailli
  8. Edoardo Giorgetti
  9. Matteo Lamberti
  10. Alessio Proietti Colonna