Medisports Network

(13.10.2020) Eigentlich hätte Taliso Engel in diesem Herbst bei den Paralympischen Spielen in Tokio an den Start gehen sollen. Nach deren Verschiebung legt der junge Weltmeister stattdessen derzeit einen starken Auftakt in die neue Saison hin. Am Wochenende präsentierte er sich so zum Beispiel in Würzburg in Rekordlaune.

Beim Herbstschwimmfest in der fränkischen Großstadt war der 18-Jährige über die 100m Brust in 1:05,18 Minuten der schnellste Teilnehmer des gesamten Feldes. Damit unterbot er seinen eigenen Deutschen Rekord in der Startklasse 13 und war schneller als bei seinem Sieg bei den Weltmeisterschaften im zurückliegenden Jahr.

Damit noch nicht genug: Auch über die doppelte Strecke sowie die 200m Lagen setzte Engel am selben Tag Bestmarken. In 2:25,51 Minuten gelang ihm dies über die 200m Brust und den Rekord auf der Lagendistanz schraubte der Youngster von der SG Mittelfranken auf 2:16,57 Minuten.

Links zum Thema:

Bild: DBS/NPC Germany