Medisports Network

(09.10.2020) Der mehrfache italienische Nationalschwimmer Alex Di Giorgio wurde bei einer unangekündigten Dopingkontrolle positiv auf die verbotene Substanz Ostarine getestet. Die italienische Anti-Doping-Agentur verhängte gegen ihn eine vorläufige Sperre bis ein endgültiges Urteil ausgesprochen wurde. Di Giorgio droht eine Sperre von bis zu vier Jahren.

Der 30-Jährige war mehrfach für Italien bei internationalen Saisonhöhepunkten im Einsatz. Bei den Olympischen Spielen 2012 und 2016 war er jeweils Vorlaufschwimmer in den 4x200m Freistilstaffeln seines Landes. Bei der Schwimm-EM 2012 holte er Silber mit der langen Kraulstaffel und 2017 wurde er Zweiter bei der Universiade mit dem 4x100m-Freistilteam.

Aktuell trainierte Di Giorgio am nationalen Trainingszentrum in Verona.