Medisports Network

(30.09.2020) Nach wie vor hinterlässt die Corona-Pandemie im internationalen Schwimmkalender ihre Spuren. Auch auf das traditionell zum Jahresauftakt stattfindende Euro Meet in Luxembourg könnte eine Terminverschiebung zukommen.

Normalerweise würde das Event, bei dem Jahr für Jahr einige der besten Schwimmer der Welt zusammenkommen, Ende Januar auf dem Programm stehen. Einem kürzlich veröffentlichten Terminkalender des europäischen Schwimmverbandes ist jedoch zu entnehmen, dass neben dem 29. bis 31. Januar auch der 16. bis 18. April als Termin für das Euro Meet 2021 in Frage käme.

Der luxemburgische Schwimmverband bestätigte swimsportnews gegenüber, dass derzeit beide Optionen auf dem Tisch sind. Angesichts der aktuell steigenden Zahlen der Corona-Infektionen in ganz Europa scheine dabei der Ausweichtermin im April sogar realistischer zu sein. Eine Entscheidung zum Termin des Euro Meet 2021 könnte es Mitte Oktober geben.

Damit könnten deutsche Spitzenschwimmer unter Umständen beim Meeting im Nachbarland in geringerer Zahl als gewohnt an den Start gehen. Der Alternativtermin des Euro Meet könnte in das Zeitfenster fallen, in dem hierzulande die letzte Phase der Qualifikationsmöglichkeiten für die Olympischen Spiele ansteht. Noch wurden durch den Deutschen Schwimm-Verband keine offiziellen neuen Termine für die Qualifikationsevents für Tokio 2021 veröffentlicht, es ist jedoch damit zu rechnen, dass die Nominierungsphase im Frühjahr 2021 endet.