Medisports Network

(10.09.2020) In ihrer zweiten Saison verzeichnet die International Swimming League mehrere Zugänge aus dem Kreis der deutschen Nationalmannschaft. Neu mit dabei ist so zum Beispiel Damian Wierling, der sich dem Team der New York Breakers um Marco Koch anschließt.

Seine Essener Vereinskollegin Kathrin Demler geht für die in Washington beheimatete Mannschaft DC Trident an den Start und auch Jacob Heidtmann werden wir bei der zweiten Auflage der Schwimm-Profiliga sehen. Der Norddeutsche wird Teil des US-Teams LA Current.

Einen deutschen Neuzugang gibt es auch für das Team Iron von Ungarns Superstar Katinka Hosszu. Der Deutsche Rekordhalter Ramon Klenz steht im Aufgebot für die Gastgeber der einmonatigen ISL-Vorrunde, die von Mitte Oktober bis Mitte November in Budapest stattfinden soll.

Zudem gab es im Kreis der deutschen ISL-Schwimmer einen Wechsel: Marius Kusch wird in der neuen Saison nicht mehr für die New York Breakers starten, sondern wird Teil des Teams London Roar, dem auch Christian Diener angehört. Wie schon 2019 wird Philip Heintz auch 2020 für die Aqua Centurions aus Rom ins Becken springen.

Insgesamt sind damit sechs der zehn ISL-Teams mit deutschen Schwimmern besetzt. Im zurückliegenden Jahr waren auch Franziska Hentke, Poul Zellmann, Sarah Köhler, Annika Bruhn und Reva Foos in der International Swimming League am Start. Diesmal sind sie in keinem Teamaufgebot dabei. Es ist aber durchaus möglich, dass noch weitere deutsche Athleten zum Kreis der ISL-Athleten hinzustoßen. 

Offen ist derzeit, ob die deutschen ISL-Schwimmer aufgrund ihrer Teilnahme an der International Swimming League auf ihre Starts bei den Deutschen Meisterschaften Ende Oktober verzichten müssen. Für die ISL-Vorrunde in Budapest sollen die Schwimmer nach aktuellem Stand in einer "Bubble" weitgehend von der Außenwelt abgeschirmt werden, um Corona-Infektionen zu vermeiden. Dazu zählt auch, dass sie aus dem Wettkampf-Camp in Ungarn nicht ab- und später wieder anreisen können. Das genaue Protokoll der Hygienemaßnahmen wird derzeit allerdings noch erarbeitet, Änderungen sind also durchaus möglich.

Links zum Thema:

Die deutschen Schwimmer in der ISL 2020:

  • New York Breakers: Marco Koch, Damian Wierling
  • London Roar: Marius Kusch, Christian Diener
  • Team Iron: Ramon Klenz
  • LA Current: Jacob Heidtmann
  • DC Trident: Kathrin Demler
  • Aqua Centurions: Philip Heintz