Medisports Network

(06.07.2020) Die Würzburger Spitzenschwimmerin Leonie Beck zählt zu den finalen Kandidaten für die Auszeichnung als Deutschlands "Sportstipendiat des Jahres". Im Online-Voting kann bis zum 2. August per Mausklick abgestimmt werden.

In der Auswahl sind Athleten, die ihre sportliche Laufbahn und ein akademisches Studium in besonderer Art und Weise miteinander vereinen können. So ist Leonie Beck zum Beispiel nicht nur amtierende WM-Dritte über die 5km im Freiwasser und bereits für die Olympischen Spiele qualifiziert. Die 23-Jährige schloss im Sommer 2019 auch ihr Bachelorstudium im Fach Medienkommunikation an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg erfolgreich ab und schiebt nun den Master nach.

"Mir war es sehr wichtig, dass ich neben dem Sport etwas mache und später nach meinem Karriereende nicht ohne Plan dastehe", so Leonie Beck, die sich sehr über die Auszeichnung freuen würde. "Der Schwimmsport ist sehr zeitaufwändig. Für mich persönlich wäre es daher vor allem eine sehr schöne Anerkennung meiner Dualen Karriere."

Neben Beck stehen auch der Beachvolleballer Julius Thole, die Rollstuhlbasketballerin Annabel Breuer, Hockeyspielerin Cécile Pieper und Ruder-Europameister Jonathan Rommelmann zur Wahl. 

Bis zum 2. August kann hier abgestimmt werden: https://www.sportstipendiat.de/