Medisports Network

(25.05.2020) Mit dem heutigen Montag öffnen Berlin, Niedersachen sowie Mecklenburg-Vorpommern ihre Freibäder. Auch andere Bundesländer haben Lockerungen der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen. Nach aktuellem Stand wird in den kommenden Wochen in 13 von 16 Bundesländern das Schwimmen in Freibädern und/oder Hallenbädern wieder möglich sein.

Nachdem bisher vor allem Freibäder nach der Lockerung der Corona-Maßnahmen ihre Pforten wieder für Schwimmer öffnen, werden demnächst auch Hallenbäder wieder zugänglich sein. Den Anfang macht Sachsen-Anhalt am Donnerstag. In Hessen und Baden-Württemberg öffnen die Schwimmhallen ihre Tore ebenfalls, jedoch nur für Vereinsschwimmer. 

Hier der Überblick, geordnet nach Bundesländern (Stand: 29.05.2020 - 12 Uhr):

Baden-Württemberg:

Ab dem 2. Juni öffnen Frei- und Hallenbäder, allerdings nur für Vereine und Kurse. UPDATE: Als Termin für die Öffnung der Bäder für den normalen Publikumsverkehr wurde der 6. Juni genannt.

.

Bayern: 

Freibäder im Freistaat sollen laut Aussage des Ministerpräsidenten ab dem 8. Juni öffnen dürfen. Zu Hallenbädern steht noch nichts fest.

.

Berlin:

Freibäder sind seit dem 25. Mai geöffnet. Zu Hallenbädern steht noch nichts fest.

.

Brandenburg:

Ab dem 28. Mai öffnen in Brandenburg die Freibäder. Die Öffnung von Hallenbädern ist für den 13. Juni geplant.

.

Bremen:

Freibäder in Bremen sollen ab dem 1. Juni öffnen dürfen. UPDATE: Hallenbädern sollen am 1. Juli folgen.

.

Hamburg:

UPDATE, 26.05.: Hamburg erlaubt die Öffnung der Freibäder ab dem 2. Juni. Voraussetzung sind von den Betreibern erarbeitete Hygienekonzepte. 

.

Hessen:

Ab dem 1. Juni öffnen Frei- und Hallenbäder, allerdings nur für Vereine und Kurse. Ein Termin für die Öffnung der Bäder für den normalen Publikumsverkehr steht noch nicht fest.

.

Mecklenburg-Vorpommern 

Im Ostsee-Land Meck-Pomm dürfen die Freibäder ab dem heutigen 25. Mai wieder öffnen. Die Nutzung von Indoor-Sportanlagen, darunter auch Hallenbäder, soll ab dem 15. Juni erfolgen.

.

Niedersachsen:

Die Öffnung der Freibäder erfolgt mit dem heutigen 25. Mai. Zu Hallenbädern steht noch nichts fest.

.

Nordrhein-Westfalen:

In Nordrhein-Westfalen sind die Freibäder seit dem 20. Mai geöffnet.

 UPDATE: Ursprünglich war eine mögliche Öffnung der Hallenbäder ab 30.05. angekündigt, in der aktuellen Corona-Schutzverordnung des Landes heißt es aber, dass die Hallenbäder weiterhin geschlossen bleiben. Diese Verordnung soll bis zum 05.06. gelten.

UPDATE vom Update: Die Landesregierung hat es nun DOCH kurzfristig erlaubt, dass Schwimmhallen ab dem 30.05. öffnen dürfen.

.

Rheinland-Pfalz

Ab dem 27. Mai dürfen Freibäder in Rheinland-Pfalz öffnen, ab dem 10. Juni auch Hallenbäder.

.

Saarland

UPDATE: Das Saarland erlaubt die Öffnung von Frei- und Hallenbädern ab dem 8. Juni. Das gab die Landesregierung in einer Pressemitteilung bekannt. Demnach sei die Einhaltung von Hygienemaßnahmen die Voraussetzung für die Öffnung. Wie diese konkret aussehen müssen, wurde noch nicht bekannt gegeben. 

.

Sachsen:

Der Freistaat Sachsen hat am 15. Mai als erstes Bundesland die Öffnung von Freibädern erlaubt. 

UPDATE: Die Hallenbäder sollen am 6. Juni folgen. Ab diesem Datum werden auch Schwimm-Wettkämpfe wieder erlaubt sein, allerdings ohne Zuschauer.

.

Sachsen-Anhalt:

Ab dem 28. Mai wird in Sachsen-Anhalt das Vereinstraining sowohl in Frei- als auch Hallenbädern wieder möglich sein. Die Freigabe für den normalen Publikumsverkehr erfolgt laut Landesregierung nach Vorlage eines Hygienekonzeptes und der Genehmigung durch die örtlichen Gesundheitsämter.

.

Schleswig-Holstein:

UPDATE: Ab dem 8. Juni öffnen sowohl Frei- als auch Hallenbäder wieder, vorausgesetzt es gibt ein Hygienekonzept der Betreiber.

.

Thüringen:

Die Freibäder in Thüringen öffnen am 1. Juni. Ein offizieller Termin für die Öffnung von Schwimmhallen steht zwar noch nicht fest, Ministerpräsident Bodo Ramelow kündigte aber an, die allgemeinen Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie am 6. Juni aufheben zu wollen.

.

.