Medisports Network

(17.02.2020) Der japanische Weltmeister Daiya Seto untermauert erneut seine Ambitionen für die Olympischen Spiele im eigenen Land. Am Wochenende war er bei den Konami Open in Tokio im Einsatz und stellte dabei mal wieder seine Vielseitigkeit unter Beweis.

Über die 200m Freistil war der 25-Jährige in 1:46,65 Minuten so schnell wie nie zuvor in seiner Karriere. Damit weckt er vor allem Hoffnungen für die japanische 4x200m-Staffel bei den Olympischen Spielen.

Zudem gewann Seto die 100m Brust. Der eigentlich als Spezialist für die 200 und 400m Lagen sowie die 200m Schmetterling bekannte Japaner blieb dabei in 59,93 Sekunden unter der Marke von einer Minute.

Ebenfalls schnell unterwegs war Altmeister Ryosuke Irie. Der 30-Jährige schwamm über die 100m Rücken in 52,99 Sekunden zum wiederholten Mal in diesem Jahr schneller als 53 Sekunden.