Medisports Network

(26.01.2020) Japans Spitzenschwimmer sorgen beim Kosuke Kitajima Cup in Tokio weiter für Achtungszeichen. Nachdem am ersten Wettkampftag unter anderem Rückenschwimmer Ryosuke Irie glänzen konnte, war tags darauf sein Nationalteamkollege Daiya Seto schnell unterwegs.

Über die 400m Lagen stellte der amtierende Weltmeister dabei in 4:06,09 Minuten sogar eine neue persönliche Bestzeit auf. An den Asienrekord, mit dem Kosuke Hagino 2016 Olympiagold geholt hatte, kam Seto bis auf vier Hundertstel heran.

Im Alltime-Ranking der schnellsten 400m Lagenschwimmer aller Zeiten verdrängt Seto damit keinen geringeren als Ungarns Dauerbrenner Laszlo Cseh von Platz fünf. Es war zudem die schnellste jemals im Januar geschwommene Leistung.

Die schnellsten Schwimmer aller Zeiten über die 400m Lagen:

1. Michael Phelps - Olympia 2008 - 4:03,84
2. Ryan Lochte - Olympia 2012 - 4:05,18
3. Chase Kalisz - WM 2017 - 4:05,90
4. Kosuke Hagino - Olympia 2016 - 4:06,05
5. Daiya Seto - Kosuke Kitajima Cup 2020 - 4:06,09